“Demokratie
braucht
politische Bildung”

2. Vernetzungstreffen im Projekt „Empowered by Democracy“

20. Mär 2018 bis 21. Mär 2018

Was kann angesichts der Lebens- und Rechtssituation junger Geflüchteter „Empowerment“ für die politische Bildung bedeuten? Wie können wir Geflüchtete und Selbstorganisationen von Migrant*innen stärker in das Projekt einbeziehen, von ihnen lernen und das Projekt in der Folge ein Stück weit gemeinsam gestalten? Wie kann politische Jugendbildung mit jungen Geflüchteten angesichts vieler offenkundiger Widersprüchlichkeiten in Deutschland glaubwürdig gestaltet werden? Nach dem ertragreichen ersten Vernetzungstreffen des Projekt „Empowered by Democracy“ im Oktober 2017 wollen wir einige der dort begonnenen Diskussionen aufgreifen und die aufgeworfenen Fragen weiter bearbeiten.

Beim Treffen wird es Raum geben für den kollegialen Austausch über laufende und geplante Maßnahmen im Projekt. Die Projektgruppe wird über den Projektstand informieren und ein Konzept zum Transfer der Projektergebnisse in die Fachöffentlichkeit vorstellen.
Das Vernetzungstreffen richtet sich an alle hauptamtlichen Multiplikator*innen der beteiligten Träger (Jugendbildungsreferent*innen, Studienleiter*innen etc.), die im Projekt Maßnahmen durchführen und/oder aktiv mitarbeiten.

Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V., Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke, Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben, Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung, Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum
Veranstaltungsort: 
Ansprechpartner/-in: 

Arbter

Rebecca Arbter
Projektreferentin „Empowered by Democracy“
Tel: 
+49 (0)30 400 401 23
Hinweise zur Anmeldung: 

Für Fragen zum Programm und zur Anmeldung, wenden Sie sich an Rebecca Arbter (arbter@adb.de).