“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Foto: AdB
12.07. 2017

Mit Kreativität und Phantasie Planspiele entwickeln

Dritte Methodenwerkstatt im Modellprojekt „anders statt artig"

Vom 8. bis 9. Juli 2017 veranstaltete das Modellprojekt „anders statt artig – Kreative Ideen für interkulturelles Lernen“ die Methodenwerkstatt #3 in der Jugendbildungsstätte Welper in Hattingen. Gemeinsam mit den Teamern Björn Warkalla und Alexander Kuschel von planpolitik GbR aus Berlin entwickelten 19 Teilnehmende der THW-Jugend NRW zwei Tage lang verschiedene Szenarios für Planspiele rund um das Thema „Mein Ortsverband in der Zukunft“. Die Freiwilligen aus vier Ortsverbänden und dem Landesverband NRW testeten zunächst die Methode „Planspiel“ durch das Beispiel „Interkulturelles Fußballturnier“ und lernten dadurch die Methode, den Verlauf und die Auswertung direkt kennen.

Intensiver Austausch beim 1. Projektgruppentreffen im Projekt "Empowered by Democracy" Ende Juni 2017 in Berlin
Foto: Kooperative Berlin
11.07. 2017

Austauschen – Vernetzen – Zusammenwachsen

Erstes trägerübergreifendes Projektgruppentreffen „Empowered by Democracy“ in Berlin

Seit dem Sommer 2015 sind Geflüchtete besonders in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Das Ankommen in einer neuen Gesellschaft birgt für Neuzugewanderte viele Herausforderungen. Die Träger politischer Bildung verstehen es als ihre Aufgabe, einen Beitrag zum Ankommen in unserer Gesellschaft zu leisten. Um Geflüchtete stärker und trägerübergreifend sowohl als Teilnehmer/-innen als auch als Praktiker/-innen in die politischer Bildungsarbeit zu integrieren und gegenseitig von bestehender Erfahrung und Expertise zu profitieren, ist das Projekt „Empowered by Democracy“ entstanden. Am 27. und 28. Juni fand in Berlin das erste trägerübergreifende Projektgruppentreffen der vier am Projekt „Empowered by Democracy“ beteiligten Träger statt.

Foto: AdB
30.06. 2017

Asylrecht und politische Bildung

Gelungene Fortbildung zur rechtlichen Lage geflüchteter Menschen und deren Bedeutung für die Bildungsarbeit

Geflüchtete Menschen willkommen zu heißen, Wissen über gesellschaftliches Zusammenleben und politische Strukturen zu vermitteln, Orientierung zu ermöglichen und zur demokratischen Teilhabe zu empowern ist eine Aufgabe politischer Bildung. Viele Bildungsstätten, Vereine und Initiativen haben in den letzten Jahren Angebote mit dieser Zielstellung entwickelt und durchgeführt, zahlreiche Geflüchtete konnten erreicht werden. Trägerübergreifend tauchten dabei immer wieder Fragen hinsichtlich des rechtlichen Status geflüchteter Menschen auf verbunden mit der Unsicherheit, welche Auswirkungen die rechtliche Situation auf die politische Bildungsarbeit hat oder haben könnten. Dürfen Geflüchtete an Exkursionen teilnehmen? Ist ihr Einsatz als Teamer-/in möglich? Wie motiviert sind Teilnehmende, wenn ihre Zukunftsperspektiven ungewiss sind? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, veranstaltete der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) in Kooperation mit dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) eine eintägige Fortbildung in Berlin.

Zeitschrift/Publikationen

Jahresbericht 2016: Das Programm Politische Jugendbildung im AdB

Jahresbericht 2016: Das Programm Politische Jugendbildung im AdB

Der Jahresbericht 2016 über das Programm Politische Jugendbildung im AdB gibt spannende Einblicke in die Praxis politischer Jugendbildung, zieht Bilanz über die letzten sechs Jahre Arbeit im Programm und stellt konkrete Arbeitsergebnisse und Formate vor.

Aktuelle Stellungnahme

„Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“

28.11. 2016
Die politische Landschaft verändert sich – in Deutschland, in Europa, in der Welt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, wie schnell demokratische Strukturen durch Polarisierung und rechtspopulistisches Agieren erschüttert und die Legitimität demokratischer Entscheidungen und Instanzen in Frage gestellt werden können. Dies nimmt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) zum Anlass, den Schwerpunkt seiner Arbeit 2017 auf das Thema „Demokratie in Gefahr? Rechtspopulismus und die Krise der politischen Repräsentation“ zu legen. Zur Vorbereitung des Jahresthemas hat die Mitgliederversammlung des AdB am 23. November 2016 eine Stellungnahme verabschiedet.