“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Gender Mainstreaming im AdB

Sensibilisierung für die Geschlechterperspektive

Einführungsphase

Die AdB-Mitgliederversammlung beschloss 2001, die Geschlechterperspektive in Entwicklung, Organisation und Überprüfung von Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen des Verbandes zum Prinzip zu machen. Diese Selbstverpflichtung wurde in die AdB-Satzung aufgenommen. In einer zehnjährigen Implementierungsphase von Gender Mainstreaming im AdB und seinen Gremien war eine Gender-Steuerungsgruppe für die Umsetzung dieser Selbstverpflichtung zuständig.

Neustrukturierung

Seit 2012 sorgen Gender-Verantwortliche in allen Gremien für eine geschlechtergerechte Perspektive in den Sitzungen. Sie werden unterstützt von zwei Gender-Beauftragten des Verbandes, die als Ansprechpartner/-innen für Fragen rund um das Thema Gender Mainstreaming allen AdB-Mitgliedern zur Verfügung stehen. Die beiden Gender-Beauftragten versenden zudem zwei Mal im Jahr – jeweils im Frühjahr und im Herbst – einen Gender-Newsletter, um die Verantwortlichen in ihren Gremien über interessante Neuigkeiten wie Fortbildungsangebote, Publikationen und Arbeitshilfen zu informieren.

Handlungsempfehlung Sprache

Die Kommission Geschlechterreflektierte Bildung hat eine Handlungsempfehlung für die Schriftsprache und die gesprochene Sprache als anzustrebendes Qualitätskriterium aller AdB-Mitgliedseinrichtungen formuliert. Im Sinne eines Leitfadens und einer praktischen Hilfestellung soll das Papier dazu dienen, Sprache in der Bildungspraxis und dem Alltag der Einrichtungen gerecht für alle Geschlechter zu gestalten. Der Vorstand des AdB hat die Handlungsempfehlung für eine geschlechtersensible und diskriminierungsarme Sprache der Kommission Geschlechterreflektierte Bildung beschlossen.

 

Diese Handlungsempfehlung ist prozessorientiert zu verstehen. Es gibt kein "Richtig" im Sinne einer allgemeingültigen Lösung. Vielmehr bilden die Empfehlungen einen laufenden, unabgeschlossenen gesellschaftlichen Diskussionsprozess ab. Daher freut sich die Kommission über Rückmeldungen, Anregungen und Austausch. Sie können sich gern an die Vorsitzenden der Kommission Tanja Berger, HochDrei e. V. und Dr.in Ines Pohlkamp, Bildungsstätte Bredbeck wenden.

Gender-Beauftragte im AdB

Als Expertin bzw. Experte in Sachen Gender Mainstreaming stehen den AdB-Mitgliedseinrichtungen folgende Ansprechpartner/-innen zur Verfügung:

Claudia Lutze (Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg)

Michael Drogand-Strud (Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit e. V.)

Für die AdB-Geschäftsstelle: Silke Neumann (Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V.)

Aktuelles: 
Publikationen: