“Demokratie
braucht
politische Bildung”

AdB-Projekt „Blended Learning Democracy“

Blended Learning Democracy
Projektfoto

Blended Learning in der politischen Jugendbildung

Wie kann die Partizipation junger Menschen durch eine politische Bildung gefördert und verbessert werden, die mit Elementen onlinegestützten Lernens gekoppelt ist? Dieser Frage ging der AdB in dem Modellprojekt „Blended Learning Democracy“ nach, das er gemeinsam mit drei Mitgliedseinrichtungen realisiert hat. Das Projekt lief von Juli 2012 bis Dezember 2013.

Lernplattform als virtueller Lernraum für junge Menschen

Im Rahmen des Projekts entstand eine Lernplattform als virtueller Lernraum für junge Menschen. Die Gestaltung der Lernplattform ist an das altersspezifische Nutzungsverhalten Jugendlicher angepasst: mit einer klaren Struktur und unkompliziertem Zugang. Dieser virtuelle Lernraum wurde in verschiedenen Seminaren der am Projekt beteiligten Bildungseinrichtungen genutzt und auf Grundlage der Erfahrungen aus den Bildungsveranstaltungen weiterentwickelt. Die Lernplattform wird über die Projektlaufzeit hinaus allen interessierten Trägern für ihre politische Bildungsarbeit zur Verfügung stehen.

Ausbildung von Blended-Learning-Tutoren

Durch die Ausbildung von Blended-Learning-Tutoren wurde die Verbindung von eDemocracy-Ansätzen mit Politischer Bildung konzeptionell verankert und verstetigt. Die zweimodulige Ausbildung für Online-Tutoren fand im November 2012 sowie im Januar 2013 im Bielefelder Haus Neuland statt.

Projekt mit Modellcharakter

Die parallel zu dem Projekt entwickelte Online-Lernplattform sowie die didaktischen Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus den Seminaren sollen politischen Bildnern als Argumentationsgrundlage, Ideengeber, Anleitung und Unterstützung dienen, um die sinnvolle Integration netzbasierter sozialer Angebote in die politische Bildung zu ermöglichen.

Projektpartner:

Um eine möglichst weitreichende Antwort auf die Fragestellung geben zu können, haben die Projektverantwortlichen städtisch wie auch ländlich verortete Institutionen zur Beteiligung am Projekt ausgewählt. Projektpartner waren die AdB-Mitgliedseinrichtungen:

Projektleitung: Christoph Kröger ( Medienpädagoge und Erziehungswissenschaftler)

 

Förderer: 
Das Projekt wird im Rahmen des Innovationsfonds zur Eigenständigen Jugendpolitik des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
Publikationen: