“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Zeitschrift Außerschulische Bildung Ausgabe 1-2020

Zeitschrift "Außerschulische Bildung" Ausgabe 1-2020: Solidarität – Gelebte Vielfalt und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Solidarität – Gelebte Vielfalt und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Diese Ausgabe greift ein hochaktuelles Thema auf, das die Menschen angesichts der aktuellen Herausforderungen in besonderer Weise bewegt: Solidarität mit den Mitmenschen bekommt für den Einzelnen eine neue Bedeutung. Sie wird von Politiker*innen angemahnt und von den Menschen auf neue Weise gelebt. Es geht um die Solidarität zwischen den Generationen und mit denen, die in besonderer Weise gefährdet sind. Es wird der Versuch unternommen, diesen großen Begriff näher zu beleuchten und seine Kraft und Gestaltungsfähigkeit für die politische Bildung nutzbar zu machen. Die vielfältigen Möglichkeiten, das Thema Solidarität in der politischen Bildung aufzugreifen, reichen von Fragen des Zusammenlebens und der gegenseitigen Rücksichtnahme über die Auseinandersetzung mit inkludierenden und exkludierenden Strukturen bis hin zu Fragen des solidarischen Handelns angesichts der Klimakatastrophe und des Erhalts der Lebensqualität heute und zukünftig lebender Menschen.

 

Aus dem Inhalt:

  • Was heißt und wie begründet man Solidarität? Plädoyer für den sparsamen Umgang mit einem (zu) häufig verwendeten Begriff
  • Zerrissene Gesellschaft, gefährdeter Zusammenhalt? Solidarität in der ökonomischökologischen Zangenkrise
  • "... auf echte Gerechtigkeit wagen wir nicht zu hoffen, aber wir wollen aufrichtige Solidarität" - Klimawandel und globale Solidarität
  • Commoning als strukturelle Solidarität - Neue Formen von Solidarität und Solidarisierung
  • Solidarität und politische Bildung - Terminologische Annäherung, Verortung und Fragen an die politische Bildung