“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Archiv der Veranstaltungen

Podiumsdiskussion: Erinnern – Bekämpfen – Aufklären: Moderner Antisemitismus in Bayern

3. Sep 2022
Jüdisches Leben gehört bereits seit 1700 Jahren zu Deutschland und Bayern. Genauso lange existieren auch verschieden ausgeprägte Formen des Antisemitismus. Jüdinnen und Juden stellten seit jeher das Feindbild der ChristInnen dar, was zu den typischen Verschwörungserzählungen über Brunnenvergiftungen und Kindesmorden führte. Dieser abgrundtiefe Hass gipfelte in der Zeit des Nationalsozialismus mit dem Holocaust. Der Erinnerungsort Badehaus in Wolfratshausen bietet für eine Podiumsdiskussion, in der genannte Fragen behandelt werden, den perfekten Raum.
Veranstalter: 
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Seminar: Das älteste Ressentiment der Welt - Antisemitismus. Seine Geschichte, Entwicklung und was wir heute dagegen tun können

2. Sep 2022 bis 4. Sep 2022
Dieses Wochenendseminar soll die historische Entwicklung dieses hässlichen Phänomens nachzeichnen und aufzeigen, in welchen Formen Antisemitismus heute auftritt und wie er zu erkennen ist. JedeR TeilnehmerIn soll aber auch Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt bekommen, wie man als einzelnes Mitglied unserer Demokratie gegen Antisemitismus und für eine offene, vielfältige Gesellschaft eintreten kann.
Veranstaltungsort: 
Georg-von-Vollmar-Akademie
Veranstalter: 
Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Einladung Denkfabrik VIII

25. Aug 2022 bis 26. Aug 2022
Die Denkfabrik beschäftigt sich mit Interventionen von rechts in demokratischen Beteiligungsformaten und ermöglicht Austausch zu (Gegen-)Strategien politischer Bildung im Umgang damit. Demokratische Beteiligung muss offen gestaltet werden, zeigt sich dadurch aber auch anfällig für Versuche der Einflussnahme von rechts. Die erste Session beleuchtet das daraus resultierende Spannungsfeld, dem Institutionen und Praxis der Jugendarbeit und der politischen Bildung ausgesetzt sind. Am nächsten Tag werden wir über Möglichkeiten von Einrichtungen, Praxis und Ansätzen politischer Bildung im Umgang mit rechten Interventionen in demokratische Beteiligungsformate sprechen. Dabei wird es viel Raum geben, eigene Erfahrungen mit rechten Interventionen und Umgangsmöglichkeiten einzubringen.
Veranstaltungsort: 
Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH
Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Zertifizierte Ausbildung "Eine Welt der Vielfalt"

25. Aug 2022 bis 29. Aug 2022
Ab dem Sommer bietet das Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e.V. eine neue zertifizierte Trainer*innen-Ausbildung zum Diversity- und Antidiskriminierungstraining "Eine Welt der Vielfalt" (EWdV) an. Der respektvolle Umgang mit Minderheiten, die Entwicklung eines Zugehörigkeitsgefühls für alle und das konsequente Eintreten gegen Diskriminierung erfordern neue Handlungskompetenzen.
Veranstaltungsort: 
Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e.V. - Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen
Veranstalter: 
Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

Fortbildung: Berufsfeld Politische Jugendbildung - Berufseinstieg und Förderung für Nachwuchskräfte

22. Aug 2022 bis 27. Aug 2022
Fortbildung für Nachwuchskräfte
Veranstaltungsort: 
Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar
Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V., Stiftung "Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar"

Workshop: Ökologie von rechts: Rechtsextreme Ideologien im Natur- und Umweltschutz

14. Aug 2022
Rechtsextreme Gruppierungen und Einzelpersonen engagieren sich im Natur- und Umweltschutz. Sie wehren sich gegen Gentechnik und Atomenergie. Sie plädieren für eine ökologische Landwirtschaft und für eine artgerechte Tierhaltung. Sie sind für die "heimische Biene" und gegen eingeschleppte Neobiota. Die Grenzen zwischen den politischen Lagern scheinen zu verschwimmen, wenn es um sogenannte grüne Themen geht. Viele Forderungen der grünen Braunen decken sich mit denen von (Jugend-) Umweltverbänden und Naturschutzorganisationen. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass der rechte Natur- und Umweltschutz stets verknüpft ist mit rassistischen, biologistischen und völkischen Ideen – etwa mit den Neu-Rechten-Konzepten vom „Ethnopluralismus" oder der „Umvolkung".
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Kolonialismus in unserer Stadt - Multiplikator*innen-Ausbildung

15. Jul 2022
Der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit Ende des 15. Jahrhunderts markiert die historische Etablierung von Rassismus als inhärenten Bestandteil eines globalen Herrschaftssystems. Das Zeitalter des Kolonialismus und die Inbesitznahme außereuropäischer Kontinente durch weiße, europäische Kolonialmächte führte zur Durchsetzung einer Weltwirtschaftsordnung, die von ungleicher Macht- und Ressourcenverteilung zwischen dem sogenannten Globalen Norden und dem sogenannten Globalen Süden bis heute bestimmt wird. Um die Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte zu fördern, organisiert das Willi-Eichler Bildungswerk in Kooperation mit dem Integrationshaus e.V.eine Multiplikator*innen-Ausbildung, die aus drei Modulen besteht. Die Schulung richtet sich an Menschen aus der außerschulischen und schulischen Bildungsarbeit, die Lust haben sich (selbstreflexiv) mit dem Thema Kolonialismus und Rassismus auseinanderzusetzen und das Thema „Kolonialismus in unserer Stadt“ in ihrer Bildungsarbeit aufzugreifen. Die Engagierten aus dem In-Haus und dem Willi-Eichler-Bildungswerk verstehen sich als Lernende und freuen sich auf Teilnehmende, die ebenso ihre Perspektiven in die Schulung einbringen.
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Vortrag: Ökologie von rechts: Rechtsextreme Ideologien im Natur- und Umweltschutz

1. Jul 2022
Rechtsextreme Gruppierungen und Einzelpersonen engagieren sich im Natur- und Umweltschutz. Sie wehren sich gegen Gentechnik und Atomenergie. Sie plädieren für eine ökologische Landwirtschaft und für eine artgerechte Tierhaltung. Sie sind für die "heimische Biene" und gegen eingeschleppte Neobiota. Die Grenzen zwischen den politischen Lagern scheinen zu verschwimmen, wenn es um sogenannte grüne Themen geht. Viele Forderungen der grünen Braunen decken sich mit denen von (Jugend-) Umweltverbänden und Naturschutzorganisationen. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass der rechte Natur- und Umweltschutz stets verknüpft ist mit rassistischen, biologistischen und völkischen Ideen – etwa mit den Neu-Rechten-Konzepten vom „Ethnopluralismus" oder der „Umvolkung".
Veranstalter: 
Willi-Eichler-Bildungswerk – Willi-Eichler-Akademie e.V.

Antirassismustraining (Grundlagentraining): Selbsterkundungen für mehr Gleichberechtigung

1. Jul 2022 bis 3. Jul 2022
Obwohl unsere Gesellschaft sensibler gegenüber dem Thema Rassismus geworden ist und es eine Diskussion des Problems gibt, herrscht im Allgemeinen noch immer große Unsicherheit darüber, was Rassismus ist und wie ihm begegnet werden kann. Das Grundlagen-Training möchte Menschen die Gelegenheit geben, Rassismus im eigenen Denken und Handeln mit seinen Vorurteilen, Herrschaftsansprüchen und verborgenen Bildern vertiefend zu erkunden.
Veranstaltungsort: 
Schloß Trebnitz - Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Veranstalter: 
Schloß Trebnitz – Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.

66. Bundesweites Gedenkstättenseminar: Fachtagung zu mehr Diversität und Inklusion in Gedenkorten

29. Jun 2022 bis 2. Jul 2022
Diversität, Partizipation und Inklusion stellen gesamtgesellschaftliche Aufgaben dar, die auch die Arbeit in Gedenkstätten beeinflussen und vor neue Herausforderungen stellen. Beim 66. Bundesweiten Gedenkstättenseminar soll ihre Relevanz für die praktische Arbeit überprüft werden. Anhand von Praxiserfahrungen in Gedenkstätten und ähnlich arbeitenden Einrichtungen wie etwa Museen sollen die Möglichkeiten der Einbeziehung und Mitwirkung aller Gruppen von Besuchenden gemeinsam diskutiert werden. Was ist der Anspruch von Gedenkstätten und Dokumentationszentren in Bezug auf Diversität, Partizipation und Inklusion, und werden sie diesem Anspruch gerecht? Wo werden Exklusionsmechanismen wirksam und wie können diese abgebaut werden?
Veranstaltungsort: 
Gustav-Stresemann-Institut
Veranstalter: 
Akademie Vogelsang IP/NS-Dokumentation Vogelsang, Bundeszentrale für politische Bildung, Stiftung Topographie des Terrors