“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Archiv der Veranstaltungen - Jahresthema

Rassismus in Würzburg: Wir stellen uns! Auftakt-Veranstaltung für rassismuskritische Öffnungsprozesse Würzburger Organisationen

24. Okt 2022
Was bedeutet "offen für alle"? Erlebe ich Rassismus/Diskriminierung auch dort, wo ich mich eigentlich wohlfühlen möchte - in meinem Verein, meiner Gruppe? Die Akademie Frankenwarte lädt ein, genau hinzuschauen und sich auf den Weg zu machen: Wo und wie können sich Vereine, Verbände, Einrichtungen usw. so verändern, dass sich alle angesprochen fühlen und dabei sein möchten?
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Seminar: „Ich geh ja wählen!“ Demokratische Teilhabe in Zeiten gesellschaftlicher Veränderung

21. Okt 2022 bis 23. Okt 2022
In diesem Seminar wird mit dem Betzavta-Ansatz - der Methode des Adam-Instituts - das Ziel verfolgt, die prinzipielle Anerkennung des gleichen Rechts auf freie Entfaltung der Persönlichkeit für alle Menschen zu erreichen. Somit bilden die Begriffe Freiheit und Gleichheit einen philosophisch-theoretischen Rahmen, dem sich neben anderen die folgenden Lernziele und erwerbbaren Kompetenzen zuordnen lassen.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung

Eine 3-modulige Fortbildung: Rassismuskritisches Handeln in der Migrationsgesellschaft

21. Okt 2022 bis 12. Feb 2023
Eine 3-modulige Fortbildung für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche aus der pädagogischen Arbeit, der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit sowie Interessierte. Eingeladen sind Personen, die sich aus einer rassismuskritischen Perspektive selbstreflexiv auseinandersetzen möchten zu professionellen Haltungen und Handlungen.
Veranstaltungsort: 
Jugendbildungsstätte Bremen – LidiceHaus gGmbH
Veranstalter: 
Jugendbildungsstätte LidiceHaus gGmbH

Online-Workshop: „Natürliche Männer und Frauen“!? Das Verhältnis von Antifeminismus und Rechtsextremismus

20. Okt 2022
Was verbirgt sich hinter Antifeminismus und Anti-Gender-Mobilisierungen? Welche Akteur*innen vertreten dabei welche Forderungen und Feindbilder? Was verstehen sie unter einer „aktivierenden Familienpolitik“ oder dem „Schutz unserer Frauen & Kinder“? Wie kann ich darauf reagieren, wenn beispielsweise im Rahmen meiner Tätigkeit oder in meinem Umfeld Positionen dieser Art geäußert werden?
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Podiumsdiskussion: Meinungsbildung und Streitkultur: Wie wir miteinander kommunizieren (sollten)

10. Okt 2022
Hass und Hetze, Halbwahrheiten, Framings und Falschnachrichten werden zunehmend zur Gefahr für einzelne, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Demokratie und den internationalen Frieden. Meinungsbildung und Streitkultur im öffentlichen und privaten Raum - analog und digital – verändern sich. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie und dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine verschärfen sich die Fronten auch in unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit unseren prominenten Gästen beleuchten wir die Veränderungen, deren Ursachen und diskutieren Wege, die aus der kommunikativen Sackgasse herausführen.
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Online-Veranstaltung: „Streitkultur in der demokratischen Vielfaltsgesellschaft“

6. Okt 2022
In demokratischen Gesellschaften gehört der Streit um unterschiedliche Standpunkte zum Alltag. Nicht umsonst hat das Grundgesetz als unser aller Wertefundament hohe Hürden für die Einschränkung der Meinungsfreiheit vorgesehen. Demokratie lebt vom politischen Streit, der auch dann verbindet, wenn er nicht zu einem Konsens führt. Denn nur auf der Grundlage des Austausches unterschiedlicher Perspektiven können Entwicklungen angestoßen und Kompromisse gefunden werden. Mit der Veranstaltung möchte die Bildungsstätte Anne Frank e. V. den Raum für eine demokratische Streitkultur öffnen und konkrete Handlungsoptionen für die alltägliche Umsetzung aufzeigen.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Fachtagung „Angriff von rechts: Demokratiefeindlichkeit und die extreme Rechte“

6. Okt 2022
Zweite Fachtagung des Kompetenznetzwerks Rechtsextremismusprävention (KompRex) in Berlin: Rechtsextreme Angriffe auf die Zivilgesellschaft, Politiker*innen und die Grundpfeiler der pluralen Demokratie nehmen weiter zu. Ein Grund dafür: Rechtsextreme Ideologie gewinnt auch in der sogenannten bürgerlichen Mitte an Einfluss. Deshalb lädt das KompRex Engagierte und Betroffene zur Fachtagung 2022 ein, denn rechtsextreme Angriffe auf die Demokratie sind ein Angriff auf uns Alle
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Demokratie und Rassismus – ein ungleiches Paar Schuhe? Readers Corner im Rahmen der „Langen Nacht der Demokratie“

1. Okt 2022
An diesem Abend gibt es Gelegenheit, aus dem Lieblingsbuch für ein rassismusfreies demokratisches Zusammenleben vorzulesen. Oder einfach zum Zuhören vorbeikommen.
Veranstalter: 
Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für Politische Bildung e.V.

Train-the-Teamer: Qualifizierung zur menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit

30. Sep 2022 bis 2. Okt 2022
Ziel der mehrtägigen Qualifizierung ist es den Ansatz der menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit zur Prävention von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu vermitteln. Dieser nutzt die menschenrechtlichen, emanzipatorischen und demokratischen Potenziale von Jugendkulturen und (sozialen) Medien zur niedrigschwelligen, lebensnahen und interessenorientierten Präventionsarbeit mit Jugendlichen.
Veranstalter: 
cultures interactive e.V.

Seminar: Handlungsstrategien im Umgang mit Diskriminierung

23. Sep 2022 bis 24. Sep 2022
Diskriminierungserfahrungen sind vielfältig, sie verletzen uns und sie tun zumeist weh. In diesem Seminar wollen wir uns mit den Strukturen und Haltungen beschäftigen, welche ein diskriminierendes Verhalten begünstigen. Wir wollen Handlungspotentiale im Umgang mit Diskriminierung erörtern, das eigene Verhalten reflektieren und ganz praktische Wege zur Prävention aufzeigen und einüben.
Veranstaltungsort: 
Burg Fürsteneck - Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung
Veranstalter: 
Akademie Burg Fürsteneck

Podium: „Kunst & Kontext - Von der Mbembe-Debatte bis zur documenta 15: Der Kunst- und Kulturbetrieb zwischen Antisemitismuskritik und Postkolonialismus“

22. Sep 2022
Der Kunst- und Kulturbetrieb ist ein Krisenherd: Ausgerechnet dort, wo künstlerische Positionen, Wissen und Identitäten ausgehandelt und vermittelt werden, bricht sich seit einigen Jahren ein besonders polarisierter Meinungsstreit über Rassismus und Antisemitismus bahn, der die Komplexität mehrdimensionaler Identitäten verkennt. Rund um internationale Kulturveranstaltungen werden erbitterte Auseinandersetzungen geführt zwischen Vertreter*innen postkolonialer, rassismuskritischer Positionen und Palästina-Solidarität auf der einen und Vertreter*innen von Antisemitismuskritik und Israel-Solidarität auf der anderen Seite.
Veranstaltungsort: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.

Internationale Konferenz: „BEYOND – TOWARDS A FUTURE PRACTICE OF REMEMBRANCE“

22. Sep 2022 bis 23. Sep 2022
Die Diskussionen um die Gleichzeitigkeit einer kollektiven Erinnerung an den Holocaust und den Kolonialismus werden in der bundesdeutschen Öffentlichkeit derzeit unter dem Schlagwort Historiker*innenstreit 2.0 verhandelt. Rund um das Konzept einer Multidirektionalen Erinnerung (Michael Rothberg) wird die grundsätzliche Frage nach der Präzedenzlosigkeit des Holocaust wieder neu gestellt. Zur Disposition steht zudem, wer sich an der Gestaltung einer pluralen Erinnerungskultur in Deutschland beteiligen darf und wessen Perspektiven zählen. Die Konferenz hat zum Ziel, jenseits von Opferkonkurrenzen die Frage zu erörtern, wie es angesichts der deutschen Geschichte und postmigrantischer Realitäten möglich ist, eine inklusive Erinnerungskultur zu gestalten.
Veranstalter: 
Bildungsstätte Anne Frank e.V.