“Demokratie
braucht
politische Bildung”

AdB-Fachtagung im Jubiläumsjahr 2019: Transformationen. Globale Entwicklungen und die Neuvermessung der politischen Bildung

26. Nov 2019 bis 27. Nov 2019

Fachtagung anlässlich des 60. Gründungsjubiläums des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten.

 

Zielgruppe: Offene Veranstaltung

 

Der Begriff Transformation steht für einen fundamentalen und dauerhaften Wandel. Dazu gehören in den letzten Jahren u. a. der technologische Fortschritt und insbesondere die Digitalisierung, gehören der Klimawandel, die globalen Migrationsbewegungen und nicht zuletzt die in vielen Ländern zu beobachtenden Re-Nationalisierungsprozesse, verbunden mit einem zunehmenden Populismus.

 

All diese Wandlungs- und Entwicklungsprozesse haben die Welt in den letzten Jahren tiefgreifender und schneller verändert als je zuvor. Und sie haben Fragen aufgeworfen, die die Profession der Politischen Bildung unmittelbar betreffen: Was bedeutet es, wenn die Veränderungsprozesse eine ungeahnte globale Dynamik und Beschleunigung erfahren und neue Ausgrenzungsprozesse hervorrufen oder vorhandene verstärken? Was bedeutet es, wenn die Grundlagen der Demokratie in Frage gestellt werden und bisher eingeübte demokratische Mitgestaltungsmöglichkeiten an Bedeutung verlieren oder sich an anderen Orten und in anderen Formen vollziehen? Und was bedeutet der zunehmende Rückgriff auf überwunden gedachte Gesellschafts- und Politikvorstellungen auf nationaler und internationaler Ebene und eine damit verbundene Infragestellung internationaler Verständigungs- und Konfliktlösungssysteme?

 

Auf dieser Tagung wollen wir die Frage stellen, ob nicht die Politische Bildung im Hinblick auf ihr Selbstverständnis und ihre Praxis herausgefordert ist, eine Neuvermessung ihres Standortes und ihres Aufgabenfeldes vorzunehmen, Grenzen neu auszuloten und im Hinblick auf die Chancen, die den Entwicklungen auch innewohnen, ihre gesellschaftspolitische Gestaltungskraft besser zu nutzen. Dies wollen wir mit Wissenschaftler*innen, mit Aktivist*innen und Journalist*innen sowie mit Praktiker*innen der politischen Bildung diskutieren. Neben Vorträgen und Gesprächsrunden stehen Ideenwerkstätten im Mittelpunkt, um ganz praktisch Ideen für eine zukunftsfähige politische Bildung zu entwickeln.

 

Anmeldungen sind bis zum 13. November 2019 möglich.

Veranstalter: 
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.
Akademie für Politische Bildung
Veranstaltungsort: 
Ansprechpartner/-in: 
Hinweise zur Anmeldung: 

Teilnahmebeitrag:
50,00 Euro    für Mitarbeitende aus AdB-Mitgliedseinrichtungen
85,00 Euro    für Teilnehmende aus Einrichtungen, die nicht Mitglied im AdB sind

 

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet die Programmkosten, Übernachtung und Verpflegung. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.
Ihre Anmeldung ist verbindlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung mit der Rechnung über den Teilnahmebeitrag.

 

Können Sie trotz Anmeldung an der Tagung nicht teilnehmen, geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid. Bei Absagen, die 1–3 Werktage vor Beginn der Fortbildung eingehen, müssen wir leider 100 % des Teilnahmebeitrags in Rechnung stellen.

 

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. behält sich vor, Tagungen aufgrund zu geringer Zahl von Teilnehmenden oder Verhinderung der Referierenden – auch kurzfristig – abzusagen.

 

Fotoaufnahmen:
Während dieser Veranstaltung werden Fotos angefertigt. Die verwendeten Aufnahmen verfolgen ausschließlich den Zweck, die Aktivitäten des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten und der Akademie für Politische Bildung darzustellen. Die Aufnahmen werden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des AdB und der Akademie (Internetpräsenz www.adb.de und www.apb-tutzing.de, Jahresberichte, Zeitschriften, Broschüren, Flyer, Berichterstattung in den Medien u. ä.) veröffentlicht. Der AdB e. V. und die Akademie erhalten die Rechte an den Aufnahmen uneingeschränkt, auch für eine wiederholte Verwendung für alle Publikations- und Veröffentlichungszwecke. Bitte wenden Sie sich an die Veranstalter*innen, wenn Sie nicht mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.