“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Fachreferat "Religiös begründeter Extremismus"

Foto: BeneA / photocase.de

Religiös begründeter Extremismus ist ein Thema, das in den vergangenen Jahren deutlich an Brisanz gewonnen hat und die Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt. Der AdB hat sich dieses Themas angenommen und hat mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ein Fachreferat in der Geschäftsstelle eingerichtet, das sich verstärkt der Frage widmet, wie junge Menschen davor geschützt werden können, sich religiös-extremistischen Organisationen anzuschließen bzw. antimuslimische und antisemitische Einstellungen zu entwickeln.

 

Die Aufgabe des Fachreferates ist es, Expertise im Verband aufzubauen und die AdB-Mitgliedseinrichtungen sowie weitere Träger politischer Bildung zu diesem Thema zu qualifizieren. Als Adressaten politischer Bildungsangebote werden dabei auch Schulen und die (Schul-)Sozialarbeit in den Blick genommen, da über die Schulen alle Jugendlichen erreicht werden und sich Konflikte hier oft zuerst zeigen.

 

An der Nahtstelle von Schule, (Schul-)Sozialarbeit und politischer Bildung arbeiten über 170 Respekt Coaches, die bundesweit bei den Jugendmigrationsdiensten (JMD) angesiedelt sind. Ihre Aufgabe ist es, Themen wie Diskriminierung und Rassismus aufzugreifen und Gruppenangebote für und mit Schülerinnen und Schülern zu entwickeln und durchzuführen, immer in Kooperation mit einem Träger oder einer Einrichtung der politischen Bildung. Die außerschulische politische Bildung kann hier einen wertvollen Beitrag zur Primärprävention leisten, indem Selbstwirksamkeit, kritisches Denken, Empowerment und Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden.

Foto: BeneA / photocase.de

Veranstaltungen der AdB Mitglieder

Ein Veranstaltungskalender für die Angebote der AdB-Mitglieder in diesem Bereich befindet sich derzeit im Aufbau.

Aktuelles: