“Demokratie
braucht
politische Bildung”

COVID-19: Corona-Krisenmanagement

Die Corona-Krise verlangt von Bildungsstätten und Bildungswerken ein besonderes Krisenmanagement. Dabei stellen sich viele Fragen wie z.B.: Welche Informationen gibt es von Seiten der Fördergeber? Wie umgehen mit Absagen und Stornogebühren? Kann Kurzarbeit beantragt werden? Welche Rolle spielt dabei der Betriebsrat?

 

Wir haben Informationen zusammengestellt, die die Träger und Einrichtungen im AdB dabei unterstützen sollen, durch diese schwierigen Zeiten zu kommen.

 

Finanzhilfen

Die Bundesregierung hat am 23. März 2020 ein milliardenschweres Hilfspaket zur Unterstützung von Unternehmen und Solo-Selbstständigen in der Corona-Krise beschlossen, dem der Deutsche Bundestag am 25. März 2020 zugestimmt hat.

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) hat alle Maßnahmen im Einzelnen auf einer übersichtlichen Info-Seite aufbereitet. Als Partnerorganisation der BKJ verlinken wir an dieser Stelle gerne auf diese Seite und weisen insbesondere auf die Informationen unter dem ersten Punkt "Förderpraxis und finanzielle Hilfen in Bund und Ländern".

Die meisten Bundesländer haben Soforthilfeprogramme für Solo-Selbständige bzw. Freiberufler sowie Klein- und Kleinstunternehmen aufgelegt. Informationen dazu sowie Verweise auf weiterführende Seiten finden Sie ebenfalls gut strukturiert auf der BKJ-Seite.

Link zur Übersicht aller Finanzhilfen von Bund und Ländern

 

Förderrechtliche Regelungen:

 

Aus den Bundesländern

 

Informationen zur Kurzarbeit

 

Organisatorisches

 

Umsatzsteuerliche Tipps

 

GEMA

 

Im Fokus: Rubrik zum Corona-Virus beim Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe

Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe hat aufgrund der aktuellen Lage eine neue Rubrik zum Corona-Virus eingerichtet. Dort werden Stellungnahmen, Aufrufe, Medientipps sowie Informationen zur Situation und den Auswirkungen des Coronavirus auf die Arbeit der Fachkräfte und die Existenz der Träger, Verbände und Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe gebündelt.

 

Kostenfreie EU-Rechtsberatung

"Your Europe Advice" ist eine Online-Rechtsberatung, die der European Citizen Action Service im Auftrag der Europäischen Kommission anbietet. Ein Team von 60 Experten im EU-Bürger- und Wirtschaftsrecht bietet hier kostenfreie und personalisierte Beratung in der Wahl-Sprache. Innerhalb einer Woche klären die Expert*innen auf, inwieweit europäisches Recht in dem angefragten Fall anwendbar ist und wie der oder die Anfragende ihr Recht durchsetzen kann.
Aktuell kann das Angebot zum Beispiel bei allen Fragen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Mobilität in der EU (Aktivitäten im Bereich Austausche und Kooperationen sowie angrenzende Felder) hilfreich sein.