“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Sie sind hier:

Sie sind hier

Aktuelles

Herzlich Willkommen im Pressebereich!

Wollen Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Benötigen Sie einen Interview-Partner oder einen Text-Beitrag zu Fragen der politischen Bildung? – Bitte fragen Sie uns! Sie können sich jederzeit gerne bei uns melden.
Neben aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen finden Sie hier die Stellungnahmen des Verbandes, den Stellenmarkt sowie einige Textbeiträge, Videos und Downloads (AdB-Logo).

Aufnahme in den Presseverteiler

Wenn Sie regelmäßig über den AdB, seine Aktivitäten, Positionen und Veröffentlichungen informiert werden wollen, nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Eine kurze E-Mail genügt.

Inhaltliche Beiträge zu Themen der politischen Bildung

Der AdB versammelt als national und international tätiger Fachverband eine umfassende Expertise im Bereich der politischen Bildung in Deutschland und Europa. Mit eigenen Modellprojekten fördert der Verband Innovationen im Bereich der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Gerne geben wir unser Wissen weiter. Für inhaltliche Beiträge nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Vermittlung von Interviews

Gerne vermitteln wir Ihnen Expertinnen und Experten sowie Praktiker/-innen der politischen Bildung für ein Interview. Bitte sprechen Sie uns an!

Praktikum

Wenn Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren und die Arbeit eines national und international agierenden Verbands politischer Jugend- und Erwachsenenbildung kennenlernen wollen, können Sie sich für ein Praktikum in der AdB-Geschäftsstelle bewerben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an die AdB-Geschäftsstelle.

 

 

Parlamentarische Staatssekretärin Frau Caren Marks und Abteilungsleiterin Jugend, Frau Bettina Bundszus-Cecere, am Stand der GEMINI
6.06. 2014

Politische Bildung in der Arbeitswelt

Der AdB auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

 

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) war gemeinsam mit den bundesweiten Trägern politischer Jugendbildung (zusammengeschlossen in der GEMINI) auf dem 15. Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin aktiv. Der Messestand zog mit Projektvorstellungen, Gesprächen und Aktionen große Aufmerksamkeit auf sich. Am Mittwoch besuchte die Parlamentarische Staatssekretärin im BMFSFJ, Frau Caren Marks, zusammen mit der neuen Abteilungsleiterin Jugend, Frau Bettina Bundszus-Cecere, den Stand der GEMINI. Sie hob die Bedeutung der politischen Bildung für die Jugendpolitik hervor und betonte, wie wichtig ihr die Zusammenarbeit mit den bundesweiten Trägern ist.

Foto: © www.jugendnetz-berlin.de

Seine Exzellenz der Botschafter der Mongolei Herr Bolor am Stand der GEMINI
3.06. 2014

20 Jahre Zusammenarbeit zur demokratischen Jugendbildung

Der AdB begrüßt die mongolische Delegation am Stand der GEMINI

Der 15. Kinder- und Jugendhilfetag hat seine Tore geöffnet. Ein Fachkongress mit zahlreichen Veranstaltungen, Fachforen, Diskussionsrunden und Vorträgen bringt die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe zusammen und miteinander ins Gespräch. Auf einer umfangreichen Messe der Jugendhilfe präsentieren sich Einrichtungen, Organisationen und Initiativen aus allen Bundesländern. Auch der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten ist auf der Messe und mit einem Fachforum vertreten. Er hat zusammen mit den anderen bundesweiten Trägern politischer Bildung (GEMINI) einen Messestand organisiert.

Am 3. Juni 2014 wurde die Delegation aus der Mongolei, die anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Zusammenarbeit zur demokratischen Jugendbildung“ nach Deutschland gekommen ist, am Stand der GEMINI begrüßt. Eine besonders große Ehre war es, dass Seine Exzellenz der Herr Botschafter der Mongolei, Herr Bolor, die Gäste begrüßte und die große Bedeutung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der Mongolei und dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten hervorhob.

20.05. 2014

Zukunft der Bildung und des Lernens in Europa

Der AdB unterstützt das Manifest der European Civil Society Platform

Mit der Wahl des Europäischen Parlaments am 25. Mai 2014 werden wichtige Weichen für die Entwicklung Europas in den kommenden fünf Jahren gestellt. Viele Themen und Fragen, die die Politiker/-innen in den letzten Jahren in der Europäischen Union bewegt haben, werden auch das neu zusammengesetzte Parlament beschäftigen müssen. So stehen die Themen Bildung, Ausbildung und Bürgerschaft in Europa weiterhin auf der Agenda, da sie zentral für das Gemeinwohl unserer europäischen Gesellschaft und ein wichtiger Bestandteil der „Strategie Europa 2020“ sind. Der AdB unterstützt, als Mitglied des DARE-Netzwerks, das von der European Civil Society Platform on Lifelong Learning veröffentlichte Manifest zum Aufbau der Zukunft des Lernens.
Foto: © European Union-Architects, Architecture Studio

13.05. 2014

Mehrwert politische Jugendbildung

Der AdB auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) ist auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag mit vielfältigen Aktionen präsent: Er organisiert gemeinsam mit den in der GEMINI (Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung) vertretenen Trägern einen Stand auf der Messe der Jugendhilfe (Standnr.: 3.77, Halle 3.2b.). Hier werden Projekte präsentiert, Gespräche geführt und Besucher/-innen mit interaktiven Methoden an den Stand gelockt. Am Dienstag, 3. Juni 2014 organisiert der AdB um 16:00 Uhr einen Empfang für eine Delegation aus der Mongolei, die anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Zusammenarbeit zur demokratischen Jugendbildung“ nach Deutschland kommt. Am 4. Juni lädt der AdB außerdem gemeinsam mit der GEMINI von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Halle 7.3a im Raum „Berlin 1" zu einem Fachforum unter dem Titel „Mehrwert politische Jugendbildung – Bürgerkompetenz in der Arbeitsgesellschaft“ ein.

25.04. 2014

Kommission Jugendbildung unterstützt klare Vergütungsregeln

Papier zu „Gelingensbedingungen für die außerschulische politische Jugendbildung“ intensiv diskutiert

Die Kommission Jugendbildung befasste sich während ihrer Frühjahrssitzung am 26. und 27. März 2014 im Bremer LidiceHaus mit dem Diskussionspapier „Gelingensbedingungen für die außerschulische politische Jugendbildung“, das von den Jugendbildungsreferentinnen und -referenten entwickelt wurde. Außerdem stellte Andrea Müller, bisheriger Geschäftsführer des LidiceHauses, im Rahmen des Schwerpunktthemas „Rechtsextremismus und Demokratie“ die Ergebnisse einer Studie zu rechtspopulistischen Einstellungsmentalitäten und zur Demokratie in Niedersachsen und Bremen vor und verabschiedete sich nach 25 Jahren Mitarbeit in der Kommission.

Foto: © Archiv Martin Kaiser, Gustav Stresemann Institut Bad Bevensen

15.04. 2014

Personal- und Energiemanagement in Bildungseinrichtungen

Kommission Verwaltung und Finanzen diskutiert erfolgreiche Wege der Organisationsentwicklung

Die Fachkommission Verwaltung und Finanzen des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten tagte vom 18. bis 19. März 2014 im Schloß Trebnitz, Brandenburg. Ein zentrales Thema war die Gewinnung, Bindung und Qualifizierung neuer Mitarbeiter/-innen in Bildungseinrichtungen. Es wurden verschiedene Erfahrungen der Kommissionsmitglieder zusammengetragen: Dienstvereinbarungen mit einer Weiterbildungspflicht und der Einbindung der freien Referent/-innen bei internen Fortbildungen; die Erstellung ausführlicher Stellenbeschreibungen und Checklisten zur Einarbeitung; Unterstützung durch Patinnen und Paten aus anderen Abteilungen. Dieses Thema wird während des nächsten Treffens vertiefend behandelt und mit den Ergebnissen einer Abfrage bei den Mitgliedern unterfüttert.

Foto: GG-Berlin/pixelio.de 

3.04. 2014

Mädchen- und Frauenbildung im Kontext aktueller Diskurse

Kommission Mädchen- und Frauenbildung des AdB diskutiert geschlechtsspezifische Arbeit im Kontext von Diversität und Inklusion

Die Mitglieder der Kommission Mädchen und Frauenbildung des AdB trafen sich vom 17. bis 18. März 2014 in der Bildungsstätte HochDrei in Potsdam. Gemeinsam mit den eingeladenen Expertinnen Tina Kuhne und Tanja Berger standen im Mittelpunkt der Sitzung die (selbst-)kritischen Fragen, ob es aktuell noch zeitgemäß ist, Angebote für Mädchen und Frauen durchzuführen. Werden mit speziellen Angeboten für Mädchen und Frauen andere Teilnehmende ausgegrenzt? Was ist mit Jugendlichen und Erwachsenen, die sich nicht in die Zweigeschlechtlichkeit einordnen wollen oder können?

21.03. 2014

Erst die Arbeit und dann…

Zentrale Arbeitstagung der Jugendbildungsreferentinnen und -referenten

Arbeit als Thema in der politischen Bildung stand im Mittelpunkt der diesjährigen Zentralen Arbeitstagung im Programm Politische Jugendbildung im AdB, die vom 10. bis 14. März 2014 im Europahaus Aurich stattfand. Der von der Projektgruppe „Arbeitsweltbezogene politische Bildung“ vorbereitete Schwerpunkt befasste sich mit der Mehrdimensionalität von Arbeit: der persönlichen Arbeits- und Erwerbssituation der Jugendbildungsreferentinnen und -referenten, der gesellschaftlichen Dimension und Bedeutung von Erwerbsarbeit und der Partizipation und Mitbestimmung in Bildungsstätten und anderen Betrieben. Zum Einstieg wählten die Jugendbildungsreferentinnen und -referenten anhand vorgegebener Kriterien drei persönliche Prioritäten für gute Arbeit aus und diskutierten ihre Auswahl in Kleingruppen. Der Katalog reichte von Arbeitsort und Arbeitszeit über Partizipation bis hin zu Verantwortung, Selbstverwirklichung, Arbeitsorganisation und gesellschaftlichem Nutzen.

Foto: © AdB

13.03. 2014

Politische Bildung im Weiterbildungsdiskurs

Die neue Ausgabe der Zeitschrift Außerschulische Bildung ist erschienen

Die Ausgabe 1-2014 der vom AdB herausgegebenen Zeitschrift Außerschulische Bildung ist erschienen. Sie widmet sich der politischen Bildung im Weiterbildungsdiskurs und greift verschiedene Aspekte auf, die die Fachkräfte in der Fort- und Weiterbildung bewegen, die aber auch über diesen Bildungssektor hinaus für die politische Bildung von hoher Relevanz sind. Dass die in der politischen Erwachsenenbildung Tätigen sehr unterschiedliche Positionen zu diesen Themen beziehen, ist offensichtlich und wird auch in den Beiträgen dieses Heftes sehr gut sichtbar.

Foto: © Lindas Fotowelt / pixelio.de

Teilnehmerinnen einer deutsch-tunesischen Begegnung
12.03. 2014

Entwicklungsperspektiven der internationalen politischen Bildungsarbeit im AdB

Die Kommission für europäische und internationale Bildungsarbeit verabschiedet Diskussionspapier

Die Mitglieder der Kommission für europäische und internationale Bildungsarbeit tagten vom 24.-26. Februar 2014 im Europahaus Aurich. Sie schlossen nach mehrjährigen Beratungen ihre Diskussionen um ein internationales Leitbild ab und verfassten ein Papier zur Verortung und Entwicklungsperspektive der internationalen politischen Bildungsarbeit im AdB. Das Papier markiert für die Kommissionsmitglieder ein erstes Etappenziel in einem Selbstverständnisprozess zur eigenen Arbeit und soll nun im Jahr 2014 von den anderen Gremien des Verbands diskutiert und verabschiedet werden. Ziel ist es, europäische und internationale Bildungsprozesse als Querschnittsaufgabe für die politische Bildung zu begreifen und sie dementsprechend strukturell in der Arbeit der Bildungsstätten und des Verbands zu verankern.

Foto: © Archiv Martin Kaiser, Gustav Stresemann Institut Bad Bevensen

Seiten

Aktuelles abonnieren