“Demokratie
braucht
politische Bildung”

Not in our Countries?! Refugees, Asylum and Fundamental Rights Education in Youth work

Foto: AdB
Projektlogo: Not in our countries?!

Ausschreibung zu einem Austausch-Projekt für deutsche und tschechische Fachkräfte der politischen Jugendbildung

In einem auf drei Workshops und verschiedene Onlinephasen angelegten Projekt soll erörtert werden, welche politischen Diskurse und Konzepte zu Fragen von Flüchtlings- und Asylpolitik sowie zu Grundrechten in Europa, in Deutschland und Tschechien auf der Tagesordnung stehen.

 

In beiden Ländern gibt es maßgebliche gesellschaftspolitische Positionen und Akteure, die diametrale Konzepte von Europäischen Grundrechten propagieren:

  • Ist Europa ein Kontinent der Exklusivität oder der Solidarität?
  • Wie sieht vor dem Hintergrund einer sich verschärfenden gesellschaftlichen Debatte um das Grundrecht Asyl der Gestaltungsauftrag und Gestaltungsspielraum politischer Jugendbildung in beiden Ländern aus?
  • Welche Akteure der Jugendbildungsarbeit machen Asyl, Flucht und Grundrechte zum Thema und wie sieht deren Bearbeitung und Erfahrung konkret aus?
  • Was sind die Herausforderungen in einem Land wie Deutschland, das mit großen Flüchtlingszahlen umzugehen hat, verglichen mit der Tschechischen Republik, wo es ein – politisch gesteuert – geringes Aufkommen gibt?
  • Wie vergiften Hate Speech und Populismus den gesellschaftspolitischen Diskurs und welche Verantwortung kommt politischer Jugendbildungsarbeit dabei zu, die damit befasst ist, eine positive und teilhabeorientierte Vision von Europa mit jungen Menschen zu entwickeln?

 

In drei aufeinander aufbauenden bilateralen Workshops in Dresden (4. bis 7. April 2016), in Prag (30. Juni bis 3. Juli 2016) und in Potsdam (7. bis 11. September 2016) wird diesen Fragestellungen nachgegangen und mit Experten aus Medien, Bildungsarbeit, Politik erörtert. Neue Ansätze werden vorgestellt und es werden gemeinsam neue Konzepte entwickelt, die eine andere Vision von Europa erfahrbar machen. Im Rahmen des Projekts kann ein Youthpass erworben werden.

 

Zielgruppe:

Das Projekt wendet sich an deutsche und tschechische Fachkräfte der politischen Jugendbildung. Um einen adäquaten wechselseitigen und aufeinander aufbauenden Lernprozess zu bewerkstelligen werden Teilnehmenden, die sich für alle Teile des Seminars anmelden, bevorzugt.

 

Teilnahmegebühren:

Die Teilnahme ist gebührenfrei, wir behalten uns jedoch vor, bei No Shows einen Ausfallbetrag in Höhe von 200 EUR zu erheben.

 

Seminarsprache:

Englisch

 

Ansprechpartner:
Auf deutscher Seite:
Georg Pirker, Referent für internationale Bildungsarbeit im AdB
Auf tschechischer Seite: Natallia Allen, Bildungsreferentin im MKC

 

 

Projektpartner:

Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) e. V., Multikulturní Centrum Praha (MKC) in Kooperation mit der Brücke/Most Stiftung und dem Koordinierungszentrum deutsch-tschechischer Jugendaustausch – Tandem Regensburg.

 

Anmeldung:
Anmeldeschluss für den ersten Workshop ist der 15. März 2016.
Anmeldebogen

 

Weitere Informationen:

Detaillierter Programmentwurf

 

Förderer: 
Dieses Projekt wird durch das Programm Erasmus+ Jugend in Aktion finanziell unterstützt.